Der ErlebnisBauernhof auf der Grünen Woche

„Guten Morgen, Berlin! Der ErlebnisBauernhof zum Frühstück“ – unter diesem Slogan hat das FORUM gemeinsam mit rund 50 Partnern und unter vollem Einsatz Ende Januar Hunderttausende Besucher der Grünen Woche für die moderne Landwirtschaft begeistert.
Bilanz von FORUM-Geschäftsführerin Lea Fließ: „Der ErlebnisBauernhof war ein Publikumsmagnet und ein voller Erfolg! Ich freue mich, dass wir viele junge Berliner Familien für unser Thema begeistern konnten.“ Besucher konnten entdecken, welcher Frühstückstyp sie sind und wie die landwirtschaftliche Erzeugung hinter „ihren“ Frühstücksprodukten aussieht. 103 AgrarScouts waren im Dauer-Dialog mit den Besuchern. Landwirt Arnd Lauenstein: „Meine Stimme ist weg – aber der Einsatz hat sich gelohnt.“ Virtual-Reality-Station, 26 Live-Kochshows und Bäcker-Nationalmannschaft gehörten zu den weiteren Highlights. Klicken Sie hier für unser Fazit in Zahlen.
Und schon in wenigen Wochen geht es weiter: Ende Februar öffnet der ErlebnisBauernhof zum Frühstück wieder seine Tore auf der DLG-Ausstellung „Land & Genuss“ in Frankfurt.

 

UNSER ERLEBNISBAUERNHOF IN DEN MEDIEN

Riesiges mediales Echo auf den ErlebnisBauernhof der Grünen Woche! Berliner und überregionale Medien aus TV, Hörfunk, Print und Online haben in unzähligen Beiträgen rege, neugierig und positiv berichtet. Highlights: Mehrere TV-Liveschalten der Morgenmagazine von ARD und ZDF (hier im Bild ZDF-Reporterin Andrea Maurer mit unseren AgrarScouts). FORUM-Geschäftsführerin Lea Fließ gab diverse Interviews (hier im Bild mit RTL-Team). Klicken Sie hier für einige Beispiele: TV-Schalte ZDF, Radio-Beitrag 105,5 Spreeradio und Story Berliner Morgenpost. Lesen Sie hier unsere komplette Sonderbeilage in Märkische Allgemeine Zeitung und Berliner Zeitung.

 

DIGITALES „FRÜHSTÜCK“ ERREICHT 1,2 MILLIONEN

1,2 Millionen Reichweite und 3.500 neue Facebook-Fans in knapp 14 Tagen! Das ist unsere digitale Bilanz zum ErlebnisBauernhof auf der Grünen Woche. In 21 neuen Storys auf moderne-landwirtschaft.de haben wir das Thema Frühstück reichweitenstark auf Laptops und Smartphones verlängert. User können herausfinden, welcher Frühstückstyp sie sind. Wir haben die besten Frühstück-Apps getestet, es gibt Wissenswertes zum Thema Getreide. Unsere Reporter haben Berlins erstes 24-Stunden-Frühstücksrestaurant besucht, zeigen, wie ein digitaler Müllermeister heute arbeitet und vieles mehr.

Alle Inhalte können weiterhin über Facebook geteilt und diskutiert werden.
Außerdem: Mit „Unser aller Wissen. Die Moderne Landwirtschaft.“ sind wir jetzt neu auch bei Instagram – klicken Sie hier!

 

AGENDA-SETTING THEMA „FRÜHSTÜCK“

Mit dem „Frühstück“ ist es nicht nur auf der Grünen Woche und auf moderne-landwirtschaft.de gelungen, erfolgreich ein Thema zu setzen. RTL Aktuell besuchte uns auf dem ErlebnisBauernhof, griff unser Themenangebot auf und entwickelte es mit einer eigenen FORSA-Frühstücksumfrage weiter. Am 27. Januar strahlten die Kölner ihren Beitrag über Frühstückstypen in Deutschland aus. Auch die rbb Abendschau ließ sich von uns inspirieren und zeichnete auf unserem ErlebnisBauernhof nach, wie heute das Frühstücksrührei erzeugt wird.

 

NEUNTE PARADE DER PRODUKTKÖNIGINNEN

Rekord auf dem Grüne-Woche-ErlebnisBauernhof: 147 Produktköniginnen und sieben -könige aus ganz Deutschland gaben sich die Ehre bei der „Neunten Parade der Produktköniginnen“. Die beliebte Veranstaltung wird traditionell vom FORUM organisiert. Joachim Rukwied über die Botschafterinnen: „Mit Charme, Witz und Fachwissen begeistern sie für landwirtschaftliche Produkte.“ Die BZ und BILD streamten live bei Facebook. Das junge ProSieben-Magazin „taff“ berichtete in einem mehrminütigen Fernsehbeitrag (s. Foto) – ebenso diverse Regionalmedien, wie zum Beispiel die Ostthüringer Zeitung.
GELUNGENE PR UNSERER AGRARSCOUTS

Unsere 103 AgrarScouts auf der Grünen Woche haben ihren Einsatz mit PR in eigener Sache verbunden. Das FORUM hatte ihnen eine Muster-Pressemitteilung zur Verfügung gestellt, die sie – ergänzt mit individuellen Infos – ihren regionalen Medien schickten. Ergebnis: bundesweit eine Fülle toller Porträts. Beispiele: Miriam Hecht in der Schwäbischen Zeitung, Lars Meinecke in der Salzgitter Zeitung, Edelgard Stahl-Kamerischs in der Rheinischen Post, Wolfgan Klahsen in der Neuen Osnabrücker Zeitung oder auch Christoph Dähn in der Ostsee Zeitung und etliche mehr. Das beweist: Offenheit und Dialogbereitschaft der Landwirte kommen gut an!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.